Dienstag, 5. Dezember 2017

Advent im Weihnachtsdorf

 

Das Weihnachtsdorf


Einige von Euch werden mein Weihnachtsdorf ja schon kennen. Bisher hatte ich die kleinen Papierhäuser, die ich mit einer Datei aus dem Silhouette-Store erstellt habe, einfach so auf dem Schrank stehen. Dieses Jahr haben sie quasi eine Überdachung bekommen. Und dazu noch eine kleine technische Spielerei. Nachdem ich in den letzten beiden Jahren jeden Abend jedes Häuschen zweimal hochnehmen musste, um die LED-Teelichter, die die Stadt beleuchten, an und aus zu machen, habe ich dieses Jahr welche mit Fernbedienung gekauft. Ich glaube, sonst wäre das auch jedes Mal ein ganz schönes Gefummel, die aus dem Glasgewächshaus vom Schweden raus zu nehem und wieder rein zu stellen.

Beleuchtete Explosionboxen


Und auch eine zweite Variante, wie ich diese wundervollen kleine Häuser nutze, kann ich Euch hier zeigen: Da man sie in der Größe ja super variieren kann, finden sie auch prima Platz in einer Explosionbox. Hier seht ihr einmal ein Beispiel mit der kleinen Kirche. Und das Tolle: Natürlich kann man auch die mittels LED-Teelicht illuminieren. Dazu habe ich die Häuser lediglich mit Magneten befestigt und nicht in die Box geklebt.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen