Markttermine

Auf den folgenden Maärkten könnt ihr mich an einem Stand besuchen:


Fastenmarkt Deggendorf
am 02. April 2017

11 bis 17 Uhr am Oberer Stadtplatz, Luitpoldplatz und Michael-Fischer-Platz 
 
Der Fastenmarkt in Deggendorf ist ein typischer Warenmarkt. Auf dem Oberen Stadtplatz, dem Luitpoldplatz und dem Michael-Fischer-Platz bauen etwa 65 Fieranten ihre Stände auf. Wie es sich für einen solchen Markt gehört wird ein breites Sortiment von Haushaltwaren und Gartenbedarf über Bekleidung und Schmuck bis zu kulinarischen Spezialitäten angeboten und natürlich dürfen der Jahreszeit entsprechend auch frühlingstypische Produkte sowie Osterdekoration nicht fehlen. Imbissstände für das kulinarische Wohl der Marktbesucher sowie ein Karussell für die Kinder komplettieren das Angebot zum Fastenmarkt in Deggendorf. In der Innenstadt gibt es eine Autoausstellung. Daneben beteiligen sich auch die Deggendorfer Einzelhändler mit einem verkaufsoffenen Sonntag am Fastenmarkt.
 
 

Frühlingsmarkt Markt Schwaben
am 07. Mai 2017

10 bis 18 Uhr am Marktplatz und der Tiefgaragenoberfläche

Weg von den Warenmärkten mit Sockenständen und Plastikspielzeug wollte man in Markt Schwaben. Damit wurde das anspruchsvolle Gesamtkonzept der Schwabener Vier-Jahreszeiten-Märkte geboren. Von zentraler Wichtigkeit ist dabei, dass eine Jury die Bewerbungen von Händlern prüft, die außer einem Herkunftsnachweis ihrer Waren auch Fotos des Standes einreichen sollten. Diese vier anspruchsvollen Marktveranstaltungen zeigen, dass es in Markt Schwaben und Umgebung viele Menschen gibt, die sich für schöne Waren begeistern lassen und Qualität zu schätzen wissen.


Markt der Kostbarkeiten in Winzer / Flintsbach
am 15. Juni 2017

10 bis 17 Uhr im Ziegel- und Kalmuseum in Flintsbach

An Fronleichnam, 15. Juni 2017 findet in Flintsbach der 10. Markt der Kostbarkeiten statt. Dazu werden wieder viele Aussteller am Ziegel- und Kalk Museum die Besucher erwartet, die unsere Besucher mit Dekorativem aus Holz, Weiden und Glas, Korbwaren, Gebrauchs- und Gusskeramik, Filz- und Seidenwaren, Liköre, Heilsteinschmuck, Aromen und Düfte, Wolle, Holzwurz´n, Pflanzen und Blumen, Fossilien, Biowaren, Seifen, Honig, kreative Gartendekorationen, exklusives Kunsthandwerk und vielem mehr begeisterten.
Ein echter Körblzäuner aus Winzer, eine Woll-Spinnerin, ein Drechsler, ein Glasgraveur, ein Messerschmied und eine Glasperlendreherin führen während des ganzen Tages ihre Handwerke vor und runden so das Rahmenprogramm ab. Alle Besucher sind wieder eingeladen, mit uns in dem historischen Ambiente des Ziegel- und Kalk Museums einen ganz besonderen Tag zu genießen.


Christkindlmarkt in Dorfen
am 8. bis 10. Dezember und 15. bis 17. Dezember

jeweils Freitags von 17 bis 20.30 Uhr, Samstag 15.00 bis 20.30 Uhr und Sonntag 14.00 bis 20.30 Uhr an der Marktkirche in Dorfen

An den Wochenenden des 2. und 3. Advents veranstaltet der Kulturelle Arbeitskreis Dorfen an der Marktkirche wieder den Dorfner Christkindlmarkt. Für viele Dorfener Bürger gehört mittlerweile ein Besuch des Weihnachtsmarktes zum festen Bestandteil der Adventszeit. Besonders reizvoll ist das Ambiente der Holzbuden mit den Dorfener Fassaden, die von der verstorbenen Künstlerin Annemarie Werhazy als "Stadt in der Stadt" konzipiert wurden. Das Angebot der kunstgewerblichen Handwerker und Künstler wird wieder sehr bunt und vielfältig. So kann mancher Weihnachtswunsch vielleicht noch erfüllt werden. Natürlich fehlen auch nicht die Stände, an denen Glühwein, Bratwürste und sonstige Schmankerl angeboten werden.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen