Donnerstag, 11. Mai 2017

Karte "von Herzen" zum Muttertag


Wer von uns Bastelhamstern kennt das nicht? Man sieht ein Stempelset, es gibt die passenden Framelits dazu - man muss es haben! Und dann kommt man nicht dazu etwas damit zu machen. So geht es mir mit dem Stempeset "Glasklare Grüße". Ich finde die Gläser total Klasse und sicher werden sie noch das eine oder andere Mal zum Einsatz kommen.
Jetzt habe ich passend zum Muttertag bei Steffi von der Stempelwiese eine tolle Idee für eine Karte gesehen, die ich nach meinem Geschmack umsetzen musste. Denn natürlich soll meine Mama auch eine schicke selber gemachte Karte zm Muttertag bekommen. Obwohl sie die natürlich inzwsichen auch selber basteln könnte, die ist ja auch schon ein echter Papierprofi. Aber wer freut sich nicht über liebe Post?

 Karte zum Muttertag mit Stampin' Up-Produkten


Den Kranz habe ich vorher mit einer Schablone grob vorgezeichnet. Und dann eben Steffis Idee geklaut und den blättrigen Ast aus dem Set zerschnitten. Die erste Runde habe ich mit einem Teil davon in Olivgrün gestempelt. Die zweite Runde mit einem anderen Stück mit der selben Farbe, die ich aber vorher einmal auf Schmirpapier abgestempelt habe. So bekommt man einen tollen Räumlichen Effekt. Mit einem goldenen Wink of Stella-Stift habe ich einige Sprenkel auf das Papier gemacht.

Die Dekoration


Die Blümchen werden in zwei Schritten in Euren Lieblingsfarben gestempelt. Blättchen und Blüten können dann mit den passenden Framelits ausgestanzt werden. Damit der Effekt schön natürlich wird, habe ich manche mit Abstandspads aufgeklebt, manche einer direkt auf die Karte geklebt. da zwischen kommen dann die Blättchen. Zu guter Letzt musste natürlich noch ein bisschen Bling Bling auf die Karte mit Strasssteinchen und Brillantakzente.



 Folgende Stampin Up-Produkte wurden bei diesem Projekt verwendet:


Donnerstag, 4. Mai 2017

Besucht uns auf dem Frühlingsmarkt in Markt Schwaben


Ich habe ihn Euch bisher noch garnicht gezeigt. Einfach weil die Zeit seit dem Fastenmarkt in Deggendorf schon wieder vollgepackt war, bis oben hin. Ostern, Besuch bei der Familie, ein paar Tage Wellness, der ganz normale Wahnsinn und natürlich schon die Vorbereitungen für den Markt am kommenden Sonntag in Markt Schwaben, bei dem Petra von Scartolina und ich mal wieder als "Verrückte Bastelhühner" zusammen einen Stand haben. Allerdings zum ersten Mal hier. Wir wurden von den Planern dank unseres Weihnachtsmarktstandes eingeladen und konnten mit unseren Sachen wohl auch die örtliche Markt-Jury überzeugen - mal sehen, ob uns das bei den Kunden auch gelingt.
Finden werdet ihr uns an der Kreuzung Marktplatz / Ebersberger Straße. Ihr dürft uns nicht nur besuchen, sodnern ihr dürft gerne auch die Daumen für gutes Wetter und viele nette Kunden drücken. Passend zur "Saison" haben wir natürlich auch viele Karten und Geschenkideen für Kommunion, Konfirmation, Taufe, Mutter- und Vatertag und vieles mehr dabei.

Termin: Sonntag, 07.05.2017 von 10 bis 18 Uhr



Montag, 10. April 2017

Schokolollis für die Kinderkrippe


Da ja in dieser Woche Ferien sind und deshalb sicherlich einige Kinder nicht in den Kindergarten oder die Krippe gehen, haben die Kleinen schon am Freitag mit ihren Erzieherinnen ein kleines Osterfest mit Nestsuche gefeiert. Das ist ein wichtiges Thema im Kindergartenjahr, da Anton ja eine katholische Einrichtung besucht. Mich begeistert jedes Mal wieder aufs Neue, was die dort schon mit den Kleinsten alles anstellen und basteln.

Ob Ostertüte..


..oder lustiger Ostergraskopf mit Glitzerei (hier sieht man nur den Stengel) - Antons Erzieherinnen Tanja und Sabrina machen echt tolle Sachen mit den Kleinsten des St. Anna Kindergartens. Und das natürlich zur riesigen Freude von Mama. Denn was kann es für einen kreativen Menschen Schöneres geben, als einen kreativen Nachwuchs? Gut, da muss ich mich dann selber auch ab und an mal daran erinnern, wenn Anton wieder die Kleberoller leergerollert hat, alles mit Edding und Washitape verziert ist und die Tastatur mit der Heißklebepistole am Schreibtisch festgeklebt wurde..

Schokololli-Verpackung mit Stampin Up-Produkten

Und passend zur Ostereier-Suche hatte ich noch ein paar hübsch verpackte Schokolollis über, die Anton dann für seine Kindergarten-Freunde mitnehmen konnte. Und die sind ganz einfach gemacht und vielleicht auch für Euch noch eine gute Idee, wie ihr Euren Liebsten eine kleine Freude an der Festtafel bereiten könnt. Ihr braucht dafür auch garnicht viel. Wie es geht, dass hat die Kollegin Melli in einem Video erklärt, dass ich Euch unten verlinke. Allerdings hat sie das schon Weihnachten getan - von daher nicht über die Dekoration wundern.






 Folgende Stampin Up-Produkte wurden bei diesem Projekt verwendet:



Sonntag, 9. April 2017

Stempelwiese Blogparade: Österliche Zierschachtel



Ostern steht schon vor der Tür und für manch einen kommt das ähnlich überraschend wie Weihnachten. Zumindest was die Geschenke angeht. Denn auch wenn viele sicherlich sagen, dass man sich zum Osterfest nichts schenken muss, finde ich so eine nette Kleinigkeit doch immer schön - und seien wir ehrlich: Wer mag denn nichts geschenkt bekommen? Und noch besser finde ich, wenn das Ganze auch noch pfiffig verpackt wurde.


Bei der Blogparade vom Team Stempelwiese werdet ihr deshalb sicher auch einige tolle Verpackungen mehr finden. Aber auch viele andere Ideen rund um Ostern, die ihr jetzt noch kurzfristig mit den tollen Produkten von Stampin Up! gestalten könnt. Wenn ihr wissen wollt, was sich meine Kolleginnen so ausgedacht haben, dann könnt ihr Euch das HIER anschauen. und glaubt mir - wir, die mitmachen, sind da selber immer ganz gespannt, was die anderen so gebastelt haben.

Anleitung Häschen- und Kükenbox mit Stampin Up!-Produkten

 


Viel braucht es nicht um eine süße Häschen- oder Kükenbox herzustellen. Eigentlich braucht ihr vor allem die Bigshot und Thinlits "Zierschachtel". Damit könnt ihr Boxen in den passenden Farben wie Osterglocke, Flüsterweiß oder Savanne herstellen. Einfach zwei Mal pro Box ausstanzen und am Boden zusammenkleben.
Für beide Ostertiere braucht ihr eine Ovale Stanze oder ebenfalls Framelits zirka in der Größe 1 3/4'' x 7/8''. Für den Hasen braucht ihr das Oval drei Mal: Zwei werden Ohren, die ihr mit einem Rosé-Farbton ausmalt und eines teilt ihr in der Mitte und klebt es als Füßchen unter die Box. Vergesst nicht mit Schwarz ein paar Krallen zu malen. Die beiden Stifte braucht ihr auch noch einmal um dem Häschen ein Gesicht zu geben.Natürlich könnt ihr den Mümmelmann auch noch verzieren, zum Beispiel mit einem Schleifchen aus Leinenfaden oder einem PomPom als Schwänzchen, die sich alle super mit Gluedots befestigen lassen.


Für das Küken stanzt ihr zwei Ovale aus. Die rundet ihr ein wenig, indem ihr sie vorsichtig über Euer Falzbein zieht und klebt sie rechts und links als Flügelchen an die Box. Mit einer kleinen Herzstanze bastelt ihr Euch noch zwei Watschelfüße und einen Schnabel.Auch hier kommt für die Augen wieder der schwarze Marker zum Einsatz. Nur noch füllen und fertig sind die beiden österlichen Gesellen, die sich natürlich auch gut als Tischdeko machen.


 Folgende Stampin Up-Produkte wurden bei diesem Projekt verwendet:





Freitag, 24. März 2017

Party-Popper-Swaps


Konfettiiii!!!! Ja genau. Das ist die Antwort auf alle Fragen, wenn es um Swaps für eine Veranstaltung geht, auf der man sich kostümieren soll und die in der Faschingszeit stattfinden. Aber nur mal eben im Tütchen verpackt, dass war mir zu langweilig und deshalb kommt das Ganze als Partypopper daher. Das sind diese Eisverpackungen, in denen man früher "Ed von Schleck" bekommen hat und die heute manchmal für Partysnacks und kleine Kuchen verwendet werden.

Konfetti rein, Deckel drauf, das Ganze schön verziert und schon kann es losgehen. Zuest habe ich einfach ein Stück Designerpapier zurechtgeschnitten und um das Röhrchen geklebt. Am Besten gleich mit Tombow, sonst könnt ihr drei Mal nachkleben, da das ganze ziemlich auf Spannung ist. Für das Deckelchen habe ich mit dem Plotter mit Print & Cut ein passendes Label geschnitten. Die Sprüche aus dem "Ballonparty"-Stempelset passen doch super dazu, oder? Ein paar Sternchen aus Glitzerpapier ausgestanzt und schon kann die Party steigen. Übrigens kann man mit einem Bogen Desigmerpapier sechs Partypopper verzieren.
 
Was sind denn Swaps, fragst Du Dich jetzt vielleicht? Wenn Stampin' Up- Demonstratoren auf Veranstaltungen aufeinander treffen, dann fertigt jeder der Lust hat ein kleines Projekt mehrfach an und kann dies dann mit anderen Demos tauschen. So hat man nicht nur viele kleine Geschenke und Karten, sondern auch viele neue Bastelidee.



 Folgende Stampin Up-Produkte wurden bei diesem Projekt verwendet: